Vorsorge ist wichtig!

Im Frühjahr 2018 gab es in mehreren Gemeinden in Rheinland-Pfalz Schäden in Millionenhöhe durch plötzlich auftretende Sturzfluten. Ausgelöst wurden sie durch Starkregenereignisse, bei denen innerhalb weniger Stunden sehr große Niederschlagsmengen fielen. Dies war nicht das erste Mal. Bereits in den Jahren 2015 und 2016 und auch schon früher traten solche Ereignisse auf. Aufgrund des Klimawandels werden sie in Zukunft sehr wahrscheinlich zunehmen. Die Beseitigung der Schäden an der kommunalen Infrastruktur und bei Privaten ist aufwendig und wird zum Teil mit öffentlichen Mitteln gefördert.

Überflutungen durch solche Ereignisse, ebenso wie Hochwasser an Flüssen, können nicht verhindert werden. Durch sie entstehende Schäden können aber sehr wohl verhindert oder zumindest gemindert werden. Das beste Mittel, um dies zu erreichen: Vorsorge. Diese ist umso wichtiger, als gerade Starkregenereignisse an jedem Ort und zu jeder Zeit auftreten können und ihre genaue Vorhersage fast unmöglich ist. In erster Linie muss die Eigenvorsorge der Bürgerinnen und Bürger und der Städte und Gemeinden in Gang gesetzt werden.

Weiter...